Willkommen...

...auf der Seite des Stahlbergmuseums in Müsen / Siegerland

Zurück aus der Corona-Zwangspause

Wiedereröffnung am Do., 26. Mai 2022!

 

Es ist soweit!

 

Die Corona-Pandemie konnte uns nicht zur Aufgabe zwingen; vielmehr haben wir die Zeit genutzt, unsere Anlage in mancherlei Hinsicht zu modernisieren und unser Ausstellungskonzept zu überarbeiten. Lassen Sie sich also überraschen....

Wir freuen uns daher außerordentlich, Sie am Do., 26.05.2022 von 11 bis 17 Uhr zur Wiedereröffnung des Stahlbergmuseums Müsen begrüßen zu dürfen.

Wir werden unsere Gäste an diesem Feiertag (Christi Himmelfahrt) gegen einen geringen Unkostenbeitrag mit Kaffee und Kuchen empfangen und auch das eine oder andere Kaltgetränk wird sicherlich zu haben sein.....

 

Hinweis:

 

Stollen und Museum sind an diesem Tag weitestgehend frei zugänglich; geregelte Führungen finden aufgrund des hohen personellen Aufwands voraussichtlich nicht statt. Wir werden aber Aufsichtspersonal stellen, dass für Fragen natürlich gerne zur Verfügung steht.

 

In diesem Sinne Glück-Auf und bis zum 26. Mai

Führungen...

 

.....werden immer von März bis November angeboten und finden am 2. Sonntag eines jeden Monats zwischen 14:30 und 16:30 Uhr statt. (In den Sommerferien an jedem Sonntag!)

 

Ansprechpartner insbesondere auch für Schulklassen:

 

Martin Krause:   0170-4977707

Ortwin Brückel:  02732-26517

 

Ansprechpartner Sonderführungen und am Wochenende:

 

Rolf Golze: 0170-4114260

 

Eintrittspreise:

(Änderungen vorbehalten)

 

> Erwachsene (ab 16 Jahre): 4,50.- € p.P.

 

> Kinder (5 - 15 Jahre): 3,50.- € p.P.

 

Die Führungen umfassen einen Besuch des Stahlbergmuseums sowie die Besichtigung des Besucherbergwerks 'Stahlberger Erbstollen' und dauern etwa eine bis eineinhalb Stunde(n).

 

Auf Anfrage bieten wir auch Führungen über das Gelände der Bergbausiedlung Altenberg an.

Diese Führungen sollten jedoch frühzeitig nachgefragt werden.

 

Achtung:

 

Auf den Webseiten verschiedener anderer Institutionen werden noch alte Preise genannt. Es gelten ausschließlich die hier genannten Eintrittspreise!

 

Ein wichtiger Hinweis:

 

Im Stollen herrschen ständig Temparaturen von nur ~ 10 Grad Celsius.

Für eine Stollenführung empfiehlt sich i.d.R. derbere Kleidung, da u.a. die vorhandenen natürlichen Ablagerungen an den Wänden bei Kontakt zu dauerhaften Verschmutzungen führen können!

Original der Urkunde zur 1. Erwähnung der späteren Grube Stahlberg vom 04. Mai 1313 (Foto: Staatsarchiv Münster)

3. Müsener Berggeschrey

Neugestaltung des Gestellsteinbruchs

Hier finden Sie uns:

Auf der Stollenhalde 4
57271 Hilchenbach